Was ist das Back-End?

Als Back-End wird der teilnehmerferne Teil der Client-Server-Architektur bezeichnet. Back-End-Geräte liegen näher am System als am Benutzer. Meist wird als Back-End der Server bezeichnet, von dem aus die verschiedenen Nutzer mit Daten versorgt werden. Back-End-Geräte können sowohl Mainframes als auch Workstations sein, an die weitere Peripheriegeräte angeschlossen sind, die von verschiedenen Personen bedient werden. In großen Firmen und Organisationen werden üblicherweise Back-End-Netzwerke eingerichtet, durch die mehrere Rechner miteinander verbunden werden können. Dadurch ist eine zentrale Datenverwaltung möglich, wobei jeder Anwender mit den entsprechenden Nutzungsrechten Zugriff auf die Daten hat. Für ein Back-End-Netzwerk wird eine hohe Bandbreite benötigt, die meist mit optischen Übertragungsmedien erreicht wird.

Zurück

Nach oben